„50 Jahre Treue“ zur Raiffeisenbank Aschberg

Auch in diesem Jahr wurden 27 Mitglieder von der Raiffeisenbank Aschberg eG zur 50-jährigen Mitgliedschaft geehrt. Die Feier fand am 21. April 2016 im Saal in Holzheim statt. Im Rahmen der Ehrung berichtete der Vorstand über die Genossenschaftsorganisation aber auch über die Entwicklung der Raiffeisenbank Aschberg seit ihrer Gründung. Bereits vor 160 Jahren sagte Friedrich Wilhelm Raiffeisen: Was du nicht alleine vermagst, dazu verbinde dich mit anderen, die das Gleiche wollen. Dies zeigt, dass eine Genossenschaftsbank etwas ganz Besonderes in der Bankenlandschaft ist. „Nur wir, die Kreditgenossenschaften, verfügen über ein äußerst kostbares Gut. Wir fördern unsere Mitglieder, bereichern die Gesellschaft und sind vor Ort verwurzelt“, so der Vorstand. Wieder nahm die Bank in diesem Jahr die Feier zum Anlass, um ihren Mitgliedern für die langjährige und treue Verbundenheit zu danken. Den Jubilaren wurden eine Ehrenurkunde und ein Präsentkorb überreicht. Bei Kaffee und Kuchen sowie netten Gesprächen und Erinnerungen fand der Nachmittag seinen Ausklang.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt: Leonhard Baur (Aislingen), Ludwig Berchtold (Glött), Richard Boeck (Aislingen), Reinhart Borst (Glött), Ernst Brenner (Holzheim), Maximilian Bronnhuber (Aislingen), Richard Bronnhuber (Aislingen), Andreas Dehler (Holzheim), Josef Dieminger (Holzheim), Dietmar Federle (Holzheim, Erich Frank (Aislingen), Hermann Globisch (Glött), Johann Greck (Dillingen), Alfred Hartner (Holzheim), Franz Hitzler (Dillingen), Konrad Hitzler (Dillingen), Andreas Kling (Holzheim), Franz Kohout (Holzheim), Günter Krist (Glött), Friedrich Löffler (Dillingen), Adolf Proger (Holzheim), Josef Schieferle (Winterbach), Josef Schimpfle (Dillingen), Andreas Schuster (Offingen), Ulrich Steck (Holzheim), Georg Wagner (Dillingen), Max Walter (Winterbach)